AOR2015 Tag 15 – Strandtag

Zuerst einmal: Es tut uns wirklich leid, dass die folgenden Berichte erst jetzt eintreffen. Die letzten Tage waren anstrengend und stressig, aber jetzt holen wir alles nach.

Ziel: /
Unterwegs: /
Gefahrene Kilometer: /
Durchfahrene Länder: Türkei
Wetter: Heiß und Sonne, später heiß und bewölkt
Verfahren: /
Panne: /
Tagesaufgabe: Am Strand Müll aufsammeln
Sonderprüfung: /
Zitat des Tages: /
Kurzbericht:
Heute erwartet uns ein ganz gelassener Tag.
Die tükischen Sicherheitstypen empfehlen aus Sicherheitsgründen eine weitere Nacht in Dalyan zu verbringen und die Strecke nach Mersin an einem Stück zu fahren. Warum andere Teams entgegen den Anweisungen trotzdem schon heute weiterfahren, ist uns ein Rätsel. Knapp 750 Km an einem Tag sind locker zu schaffen und wir müssen erst Nachts an der Fähre ankommen. Aber wie dem auch sei, wir freuen uns auf den heutigen Tag, den wir (fast) ohne Autofahren verbringen können.
Vormittags steht ein Ausflug auf den Radarberg auf dem Programm. Zu sechst in ein Auto gepresst, machen wir uns auf den Weg. Oben angekommen genießen wir die wunderschöne Aussicht.
Als wir unser Lager wieder erreichen, geht es gleich weiter. Mit Booten werden wir auf eine Strandinsel gefahren. Unsere Aufgabe ist es, den Strand zu säubern, sozusagen als Dankeschön dafür, dass wir Rallyeteilnehmer schon seit mehreren Jahren in dieser Stadt übernachten dürfen.
Nach der idyllischen Bootsfahrt treffen wir am Strand ein und stellen fest, dass dieser außerordentlich sauber aussieht. Also starten wir erst einmal die Badeaction. Das Mittelmeer ist wunderbar kühl und tut unglaublich gut.
Anschließend machen sich ein paar von uns, gemeinsam mit dem Frankenteam 22, auf die Suche nach Schildkröten. Von diesen soll es hier eine Menge geben. In diesem Punkt erfolglos, schnappen wir uns dann aber einen Eimer und sammeln Müll auf. Diese Aktion müssen wir für unser Roadbook dokumentieren, denn wir wollen schließlich alles an Punkten sammeln, was geht.
Abends gönnen wir uns abschließend ein leckeres Abendessen. Danach gehen wir zu Bett, denn am nächsten Tag müssen wir wieder früh aufstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben scrollen
Translate »