AOR2016 Tag 22 – Weinberge Pamukkale Dalyan

Ziel: Dalyan
Unterwegs: Sarigöl über Pamukkale
Gefahrene Kilometer:
Durchfahrene Länder: Türkei
Wetter: Sonne
Verfahren:
Panne: BMW 402, Fahrzeugtür Fahrerseite öffnet sich nicht mehr, Einsteigen im Rallyestil
Tagesaufgabe: Fotostrecke durch die Weinberge
Sonderprüfung:
Zitat des Tages:

Nach dem durchqueren eines Flusses und anschließenden Wunden lecken.

Stefan „Was ist mit den?“ / Dennis: „die haben Wasser im Luftfilter“ / Stefan: „Na gut das wir keinen Luftfilter drin haben“
Kurzbericht:

Wachgeküsst durch sanften Sonnenschein, und dem spontanen Zuwachs eines anderen Teamsmitgliedes, welcher am Abend gefragt hat ob er sich zum Schlafen bei uns zwischen die Autos legen darf, waren so die nächtlichen Entwicklungen. Schlafen unter freien Himmel, bei diesem Nachtlager absolut zu verstehen. Der übliche Kaffee am Morgen und das Beobachten des ganzen nicht vorhandenen Trubels verdeutlichte, wie ruhig und entspannt alle Rallyeteilnehmer geworden sind. Feste Startzeiten und Termine werden mittlerweile nur noch als netter Hinweis wahrgenommen. Los ging es irgendwann gegen zehn Uhr als Kolonne, unser Teams entschloss sich nun die seit Ewigkeiten reifenden Getränkedosenketten zu verwenden. Und das scheppert liebe Leser und Leserinnen.

Einen Kilometer später standen wir plötzlich für gut eine Stunde auf einer Straße, um nach Abschluss zu erfahren das am Beginn der Kolonne eine größere Ansprache des Bürgermeisters mit diversen Vorführungen von Schulklassen stattgefunden hatte, super wenn man sowas nicht mitgeteilt bekommt. Trotz allem haben uns viele Einheimische bei der Durchfahrt der abgesperrten Innenstadt zugejubelt, das war schon Volksfestcharakter vom feinsten.

Im Anschluss erfolgende eine geradezu vorbildlich beschilderte Strecke durch Weinberge, Flüsse  und Landschaftsstrecken. Dies wurde offensichtlich durch die Dörfer und gemeinten realisiert. Apropos Flüsse, beim Durchqueren einen etwas größeren Flusses hatten einige Teams Probleme mit Wasser im Luftfilter, kann uns nicht passieren, der 402er BMW hatten gar keinen, weswegen auch der Luftmassenmesser überflüssig war. 😉 Im 401er BMW verfing sich beim Durchqueren ein Nummernschild des Persigo-Teams im Querlenker, die Planung übler Machenschaften und schier unendliche Möglichkeiten des Missbrauchs boten sich geradezu an. Ums kurz zu machen, Ehrlichkeit währt am längsten, und nach dem Ausbremsen auf einer nahegelegenen Bundesstraße erhielten sie es ohne große Forderungen zurück.

Auf den Weg nach Dalyan machten wir einen kurzen Zwischenstopp auf den berühmten Kalksinterterrassen in Pamukkale, nicht umsonst berühmte und sehr beliebte touristische Ziele. Wirklich wunderschön und atemberaubend, wie so vieles auf der langen Fahrtstrecke des nun so nahen Zieles. Anmerkung bzw. Tipp: Loses Schuhwerk nicht in schwer zugängliche Bereiche fallen lassen!

Wir kamen sehr spät in Dalyan an, und nach einem kurzen Abstecher zum Nachtlager am offiziellen Zielpunkt,  entschieden wir uns für die letzte Nacht ein Hotelzimmer zu buchen um dem nun bald stattfindenden  Rallyeende ausgeruht entgegen treten zu können. Ein Tee und ein paar Bier rundeten den Abend ab.

AOR2016_Tag22

19.05.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben scrollen
Translate »