21. Juni – Stage 5: Lofoten Wikingerfest und PlanschiPlanschi

Teamstatistiken

Team 161 / Team 162 / Team 163

Highlight:

  • Gemeinsame Anfahrt nach Gimsoya und der großen Partylocation
  • 163 Top Gear Foto vorm Lagerfeuer
  • Sprung im Boratbadeanzug ins Meer
  • Kennt ihr schon den Hufix? 😀

Vier Uhr aufstehen, ja, die frühe Fähre muss erreicht werden. Ist ja schließlich kein Erholungsurlaub. 🙂

Nun sind wir also alle zu siebt unterwegs, und auf den Lofoten angekommen fuhren wir erst einmal über die sagenhaft schöne Landschaft. Links, Rechts, Vorne, hinten, die Kamera kann man hier wirklich sehr oft zücken. Was auffällt und auch gesagt wurde ist das insgesamt sehr schöne und überwiegend trockene Wetter. Dafür recht kalt und es liegt noch viel Schnee.

Die heutige Aufgabe die Partylocation zu finden stellte ein eher geringeres Problem dar. Allerdings wurde zwischendurch etwas für den Grill eingekauft und schlussendlich trafen wir am frühen Nachmittag in Gimsoya ein. Einen wunderschönen Strand, mit einem riesigen vorbereiteten Berg aus Holz. Wer Duschen wollte, konnte dies mit 10 Kronen auch realsieren, tausch vor Ort war aber gottseidank möglich. Nach aufstellen der Zelte wurden die Jungs vom 163er Team  wieder häufiger mit, ihr seid doch die mit der Achswelle, begrüßt.  Auch eine Form im Gedächtnis zu bleiben. J

Nach entspannten umsehen auf dem Gelände, Gesprächen mit den Bathtub Bandits, den Trabantteam und Unterstützern bei der technischen Störung der E-Klasse und auch der ein oder anderen Sponsorenverpflichtung alla: „Kennt ihr eigentlich schon den Hufix“ durch Jaromir und Christian entwickelten sich sehr schöne Gespräche und Kontakte. Die 50 Feuerzeuge waren schnell verteilt und der Artikel führte fast ausschließlich zu Begeisterung. Das sich dies zum Running Gag entwickeln würde stand zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht fest.

Die E-Klasse wurde indes noch mit einer Stickerbombe begonnen zu veredeln, parallel wurde unser Maskottchen Flat Eric an den Grill der E-Klasse gehangen, Hintergrund war der unerlaubte Konsum von Surströmming, so zumindest die offizielle Stellungnahme wenn jemand fragte.

Nach dem durch den Veranstalter bereitgestellten Grills und teilweiser Verpflegung, bildete das selbstbeschaffte Grillzeug die Grundlage für den weiteren Abend. Angefangen wurde mit den Wikingerspielen, Weitwurf des am Anfang an alle Teams ausgehändigte Wikingerzündholz, Tauziehen, Geduldsspielen usw.. Dank Nico und Felix ging es für zwei unseren Teams bis zum Tauziehen, hier schenkte sich tatsächlich niemand etwas, weiter ging es leider nicht.

Es folgte das Anzünden des großen Holzberges, dies nutzte Team 163 für das Top Gear Foto welches ebenfalls als Aufgabe im Roadbook steht.

Christians Zwillingsschwester bereitete ihm als Geburtstagsgeschenk im Mai ein Überraschungspaket verschiedenster Artikel darunter drei Boratanzüge für das Team 163. Schlussendlich war nur Christian Betrunken genug und zog einen an, erst zögerlich, aber schlussendlich motiviert durch Maschine (Eventsprecher) welcher einer der anderen Anzüge bekam und sofort blank zog. Man muss erwähnen, dass eine andere Rallyfahrerin vor Rallyestart an Krebs erkrankte, als Gruß und Motivation malten sich die Teilnehmer ein großes M (für Miriam) auf den Hintern. Wo eben noch 10-15 Leute waren, waren plötzlich gut 100 Leute die bei einer Außentemperatur von ca. 6 Grad ins europäische Nordmeer sprangen. Die Kälte tat kurz weh, danach brannte der Körper regelrecht. Dank Lagerfeuer in der Nähe war es trotz allem sehr gut zu ertragen. Ein paar Bier im Anschluss rundeten den Abend ab.

PS:

Boratanzug Nummer drei wurde an eine junge Frau verschenkt welche diesen umgehend anzog, über die Kleidung, aber zumindest stilecht eine Wiener vom Grill hereinpackte. Bei den Außentemperaturen zugegebener Weise etwas dick aufgetragen. 😛

 

Fähre in Bodö, gleich geht’s auf die Lofoten. #bsc2017 #team163 #millersracingteam – Spherical Image – RICOH THETA

Auf der Fähre, gleich sind wir auf dem Lofoten. #bsc2017 #team163 #millersracingteam – Spherical Image – RICOH THETA

Lofoten Gimsoya, Partylocation und Übernachtung. #bsc2017 #team163 #flat_eric #millers_racing #millersracingteam – Spherical Image – RICOH THETA

Post from RICOH THETA. – Spherical Image – RICOH THETA

2875€ Spendengelder für unsere Projekte

Guten Abend,

wir, die Teilnehmer des diesjährigen Baltic Sea Circle 2017 vom Millers Racing Team e.V. möchten sich recht herzlich bei allen Unterstützern bedanken. Wir haben euch mit Spendenaufrufen und Anfragen  überwiegend in Ruhe gelassen, deshalb stammen die Gelder überwiegend aus eigenen Mitteln, stolze 2875€ gesplittet auf das Hauptprojekt und die entsprechenden Herzensprojekte sind es nun geworden.

Wir waren zugegebener Maßen fleißiger beim Akquirieren von Material- und Dienstleistungen, was neben Beruf, Fähigkeit, Webseiten- und Socialmediabetreunung und privater Verpflichtungen usw. realisierbar war. Die Unterstützung gerade im Vorfeld des Rallyestartes (Team Achswelle Nr. 163) ist allerdings wie die geschlossenen Freundschaften unbezahlbar.

Wie bereits erwähnt werden wir den Blog als Ergänzung zum Videologbuch des Teams 161 noch erstellen, dies ist ebenso für eine sehr schöne Möglichkeit der Aufarbeitung und Erinnerungsmöglichkeit. Seid gespannt!

Speziellen Dank an:

Markus Neuner für die unkomplizierte Bereitstellung von drei Funkanlagen

Für die Farbe und Härter, Osterfestlocation und überhaupt einem super Partner.

Für den sehr freundlichen Kontakt, Follown und dem Fahrzeugcheck der E-Klasse.

Danke Maik Groß,  für die sehr zügige und unkomplizierte Scheinwerferpolitur der E-Klasse.

Matthias Wagner für die kurzfristige Bereitstellung von Werkstattraum.

Kennt ihr schon den Hufix? 😀 Danke für die Hobokocher und die zahlreichen Feuerzeuge.

Danke für die Bereitstellung von Kartenmaterial, wieder mal bewiesen das gutes Material Gold wert ist.

und der freundlichen Tina für die zügige und kompetente Reparatur der Achswelle.

Für die Geduld, Abgleich und kostentechnischen entgegenkommen bei der Ersatzwelle. Danke.

Nicole Kreische, danke für Kundenstopper usw.

Danke für den freundlichen Kontakt, leider hatte das mit der Folierung leider nicht mehr geklappt.

Ja, Team Achswelle Nr. 163 dankt. Top Service und Kontakt. ADAC Plus hat sich definitiv gelohnt.

 

Ohne Moos nix los ….

  • http://www.sticherstb.de Danke für die großzügige Spende.
  • @Danke Yvonne für die neue Autobatterie der E-Klasse
  • @ Voth Herta danke für die Spende
  • @Pia-Marlen Lidde danke für die Spende
  • @Stefan Rauschen danke für die Spende

 

… last but not least

  • @Stefan & Alice, für Support, Übernachtung, Frühstück, Motivation, Party, Kickertraining, Bier usw.
  • @SAC Werkstattwagen – Ausdauer, Werkzeug und alles drum herum. Thx Thx Thx
  • @Maschine, danke für die Möglichkeit des Rundrufs und des weiteren Supports. Halt den Boratanzug in Ehren 😉
  • @Besucher an der Startlinie, danke für den Kontakt mit Mascher Automobile für eine neue Achswelle.
  • @alle anderen Teilnehmer und Besucher Events: Danke für Support, Daumendrücken, Motivation, Ansporn und der nette Gespräche.
  • @danke an den Hamburger Taxifahrer bei der Teileabholung
  • @danke an die freundlichen und absolut bereichernden Menschen die wir auf der Reise kennengelernt haben. Hier wurden zweifellos Freundschaften geschlossen. 🙂

Danke an Alle die uns unterstützt haben und die ich vergessen habe zu erwähnen.

PS: Das Erfurter Team wird am 12. August mit der E-Klasse beim Erfurter Tierheimfest dabei sein und weiter Unterstützen.

Link

Nach oben scrollen
Translate »