Europa-Orient-Rallye auf der Erfurter Youngtimer Messe – 28. bis 30. September 2018

Kurz mal als Info wer am Wochenende noch nichts vorhat.

Wilfried Gehr und sein Team sind dieses Wochenende in der Erfurter Messehalle und präsentieren die dieses Jahr erstmals durchgeführte Europa-Orient-Rallye.

Schaut einfach mal vorbei und lasst euch zeigen was Pauschaltourismus nicht vermag, echte Abenteuer. Aber nur für die Harten!

Vom 28. bis 30. September 2018, Messegelände Erfurt, Stand 405 bei der Youngtimer Expo in Erfurt

Grübel Grübel :-)

Mal wieder ein Lebenszeichen von uns, viele Grüße. :-)

Auch wenn die gut 180GB Videos und ca. 10.000 Bilder noch nicht fertig sortiert sind, ist dies kein Grund nicht schon nach dem nächsten Projekt zu schauen. :-)

Noch genug Bedenkzeit , natürlich auch gleich die Frage wer hat Lust? Stunden und Urlaub sammeln ist zumindest ratsam.

Link des Anbieters: Klick Mich

Bild

 

 

EOR2018 – TAG25 – Welcome Home

05 Uhr, raus aus den Federn. Was eine kurze Nacht, aber nun ja, heute geht’s zurück nach Hause. Gestern noch schnell die Fahrzeugpapiere vom Zoll Jordanien abzeichnen lassen (wichtig) und nun nochmal schnell etwas am Auto umräumen.

Pünktlich sechs Uhr brachen beide Fahrzeuge, der T4 und die E-Klasse zur letzten Fahrt auf. Axel T4 und Christian im Mercedes als Fahrer. Nach Ankunft, wir waren wieder erster am Ort warteten wir auf das Eintreffen der anderen Teams. Zwischenzeitlich noch etwas aufräumen, umsortieren, Nummernschilder und Rallyeschild demontieren.

Gepäck hatten manche  doch recht viel dabei, aber eigenes Werkzeug, Karten, hochwertiges Campingmaterial  und auch Funkgeräte nimmt man lieber gleich  mit für das nächste mal.

Am Flughafen angekommen, normales Prozedere wobei das Flugpersonal doch häufiger nachschaute  was die Leute in ihrem Gepäck hatten. Kritisch ist, wie bei einem Team mitbekommen doch die Tatsache einen Nusskasten als Handgepäck mitzunehmen.

Gegen 14 Uhr landetete schließlich die Maschine am  Frankfurt Main Flughafen. Nach dem Warten auf das ein oder andere Gepäckstück wurde Angelika bereits nach der Zollpassierung abgeholt. Wir verabschiedeten uns voneinander und für alle anderen ging es erstmal zum Bahnterminal. Dort trennten sich schließlich auch die Wege von Axel, Suvdmaa und Christian. Während Axel und Suvdmaa ebenfalls abgeholt wurden, gönnte sich Christian eine 1. Klasse Heimfahrt mit der Deutschen Bahn. 🙂

25 Tage Action sind nun vorbei. Willkommen zu Hause allesamt und natürlich auch viele Grüße an Roswita, ohne die auch die Anfangsetappe der Rallye nur halb so  viel Spaß gemacht hätte.

Man sieht sich immer zweimal im Leben, oder wie war das? 🙂

Nach oben scrollen
Translate »